Überspringen zu Hauptinhalt

Antrag zur Verbesserung des Radverkehrs in Donauwörth

Antrag Zur Verbesserung Des Radverkehrs In Donauwörth

Albert Riedelsheimer, Bürgermeisterkandidat der Grünen für Donauwörth, hat einen Antrag zur Verbesserung des Radverkehrs in Donauwörth eingebracht. Hier der Antrag und die Begründung Riedelsheimers im Wortlaut:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

ich stelle folgenden Antrag:

1. Die Kronengasse und die Schenkensteinerstraße werden für den Radverkehr in beide Fahrtrichtungen freigegeben.
2. An der östlichen Seite der Perchtoldsdorfer Straße wird ein Fahrradschutzstreifen geschaffen, gleichzeitig entfällt die Benutzungspflicht auf dem Geh- und Radweg auf der westlichen Seite. Der Gehweg kann weiterhin freiwillig genutzt werden.
3. Das Ordnungsamt wird beauftragt, gemeinsam mit dem Radverkehrsbeauftragten und dem Verkehrsbeauftragten der Polizei die Ausweisung eines Angebotsstreifens für den Radverkehr und weiterer Verbesserungsmöglichkeiten an der Dillinger Straße zu prüfen.

Begründung:

Der Stadtrat hat in einem Grundsatzbeschluss beschlossen, deutliche Verbesserungen im Radverkehr anzustreben, dabei war es Wille des Gremiums, mögliche Verbesserungen zeitnah umzusetzen. Die genannten Maßnahmen entsprechen diesem Grundsatzbeschluss, sie sind ohne unverhältnismäßig großen Aufwand umzusetzen und stellen erste Schritte zum angestrebten Gesamtkonzept dar.

Mit freundlichen Grüßen
Albert Riedelsheimer

Das Dokument im Wortlaut 2020-01-30 Antrag Radverkehr II zum Download (PDF).

An den Anfang scrollen